BESSER MACHEN! – IdeenJam suchte Lösungsansätze für ein zukunftsfähiges Handwerk

Bis Ende November waren kreative Ideen für die konkreten Herausforderungen des Handwerks in der Elberegion Meißen gesucht. Fast 20 Einreichungen folgten dem Aufruf des Kreativdialogs in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e. V. „Kreatives Sachen“.

BESSER MACHEN! – IdeenJam suchte Lösungsansätze für ein zukunftsfähiges Handwerk2021-12-17T12:17:29+01:00

Handwerker wollen anpacken und mitmachen

Unter dem Motto „Lösungen aus dem Handwerk für das Handwerk“ fand am 09. November der 2. Kreativclub initiiert durch die Kreishandwerkerschaft der Region Meißen und die Staatliche Studienakademie Riesa in Zusammenarbeit mit dem KREATIVESSACHSEN statt. Begrüßt wurde die Teilnehmerschaft aus Handwerk und Kreativbranche vom stellvertretenden Handwerksmeister Thomas Möbius. Dieser vertrat den Kreishandwerksmeister Peter Liebe, da dieser gerade voll umfänglich in die Vorbereitungen des Weihnachtsgeschäftes eingebunden ist. So wurde bereits zu Beginn der Veranstaltung die Herausforderung des Fachkräftemangels sichtbar. Seinen einleitenden Worten schloss sich dann der erste Lösungsbringer aus dem Handwerk an.

Handwerker wollen anpacken und mitmachen2021-11-24T15:59:39+01:00

2. Kreativclub „Anpacken und Mitmachen – Lösungen aus dem Handwerk für das Handwerk“

Themen, die das Handwerk vor Ort tagtäglich herausfordern, sollen nun in einem weiteren KreativClub unter dem Motto „ANPACKEN UND MITACHEN! – Lösungen aus dem Handwerk für das Handwerk“ am 09. November 2021, 17-19 Uhr im Qualifizierungszentrum Region Riesa GmbH aufgegriffen werden. Die Veranstalter und Teilnehmer greifen gemeinsam Lösungsangebote für die vielschichtigen Herausforderungen von Handwerkern der Elberegion Meißen auf. Handwerker berichten aus „Best Practice“ und ihren persönlichen Erfahrungen über konkrete Lösungsansätze. So referiert zum Thema „Fachkräfte gewinnen und halten“ Walter Stuber, Buchautor („Mutmacher“) und Inhaber eines Spezialgerüstbauunternehmens in Roßwein. Unter der Überschrift „Frauen. Können. Handwerk.“ wird die Preisträgerin des Sächsischen Gründerinnen-Preises 2021 und Steinmetzmeisterin, Jacqueline Hausotte, berichten. Außerdem trägt Stephan Pförtsch von der IN-Software GmbH zum Thema Digitalisierung bei. Seine Headlines sind „Clever vernetzt mit dem Großhändler“ sowie „elektronische Rechnungslegung“.

2. Kreativclub „Anpacken und Mitmachen – Lösungen aus dem Handwerk für das Handwerk“2021-11-03T16:37:12+01:00

Handwerker haben Herausforderungen auf den Punkt gebracht

In Zusammenarbeit mit KREATIVESSACHSEN haben die Kreishandwerkerschaft der Region Meißen und die Staatliche Studienakademie Riesa einen neuerlichen Kreativclub veranstaltet. Eingeladen waren diesmal das Handwerk sowie die Kreativschaffenden in das Innovations Centrum Meißen. Unter dem Motto „AUF DEN PUNKT GEBRACHT! Was braucht das Handwerk für eine erfolgreiche Zukunft?“ sprachen nach einer Begrüßung durch den Kreishandwerksmeister Peter Liebe zunächst die Obermeister / Stellvertreter der Obermeister Klartext. Die geladenen Handwerker sollten nach den Worten der Vortragenden nun selbst in die Arbeit gehen und aktiv werden.

Handwerker haben Herausforderungen auf den Punkt gebracht2021-10-21T09:32:16+02:00

Kreativdialog – Auf den Punkt gebracht! Was braucht das Handwerk für eine erfolgreiche Zukunft?

Zum Kreativclub – Auf den Punkt gebracht! Was braucht das Handwerk für eine erfolgreiche Zukunft?“ in Meißen sprechen fünf Obermeister der regionalen Innungen über konkrete Probleme und Herausforderungen der Handwerkerschaft aus der Elberegion Meißen und was sie sich für zukunftsfähiges Handwerk wünschen. Als Handwerker haben Sie selbst die Gelegenheit Ihre persönlichen Herausforderungen einzubringen, sich mit Kreativschaffenden aus Mitteldeutschland auszutauschen und erste Lösungsansätze zu diskutieren.

Kreativdialog – Auf den Punkt gebracht! Was braucht das Handwerk für eine erfolgreiche Zukunft?2021-10-19T12:07:46+02:00

Offene Werkstatt – Handwerkscamps für Jugendliche erfolgreich durchgeführt

In den diesjährigen Feriencamps der „Offenen Werkstatt“ hatten die Jugendlichen im Beisein von Handwerksmeistern die Möglichkeit eine Design-Lampe zu bauen und besuchten ein Handwerksunternehmen vor Ort. Unter dem Motto „Da geht mir doch ein Licht auf - Bau deine eigene Designlampe“, arbeitete die Offene Werkstatt mit drei Handwerksunternehmen der Bereiche Bau, Metall und Elektro aus der Region zusammen, die den Jugendlichen mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Offene Werkstatt – Handwerkscamps für Jugendliche erfolgreich durchgeführt2021-09-23T14:12:39+02:00

Projektmitarbeiter wollen das Handwerk in der Region Meißen unterstützen und voranbringen

Am 14. Juli 2021 hatte Jens-Torsten Jacob (Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Region Meißen) alle Mitarbeiter des Projektes „WIR! – Das Handwerk als Innovationsmotor in der Elberegion Meißen“ in die Offene Werkstatt in Riesa zu einem Mitarbeitertreffen eingeladen. Eine kurze Begrüßung durch den Bündnissprecher J.-T. Jacob eröffnete die Runde, in der jedes Teilprojekt nochmals Gelegenheit bekam, den Status Quo des jeweiligen Fokus und einen Ausblick zu weiteren Projektvorhaben darzustellen.

Projektmitarbeiter wollen das Handwerk in der Region Meißen unterstützen und voranbringen2021-10-19T17:04:00+02:00

Offene Werkstatt – Feriencamps sollen Jugendliche an das Handwerk heranführen

Es kommt wieder Bewegung in die Offene Werkstatt. Nach einer längeren Ruhephase bedingt durch die Beschränkungen der Corona-Pandemie kommt in den Sommerferien wieder Schwung in die Offene Werkstatt in der Langen Straße in Riesa. Insgesamt drei Feriencamps erwarten die Jugendlichen ab 13 Jahren. Zum einen geht es in zwei Kursangeboten darum, eine eigene Design-Lampe zu bauen und zum anderen können die Jugendlichen in einem weiteren Kursangebot das Material Filz kennenlernen und hieraus verschiedene Produkte herstellen.

Offene Werkstatt – Feriencamps sollen Jugendliche an das Handwerk heranführen2021-10-19T17:04:15+02:00

Erfolgreicher Innovationsclub zur Projektentwicklung Rittergut Riesa

Am 27. Mai 2021 lud die Kreishandwerkerschaft Region Meißen und die Staatliche Studienakademie Riesa im Rahmen des BMBF-Förderprojektes „WIR! – Das Handwerk als Innovationsmotor in der Elberegion Meißen“ zum 1. Kreativclub in die Offene Werkstatt ein. Die Agenda versprach interessante Vorträge und Informationen zum aktuellen Stand des WIR!-Projekts und zur Zukunft des Ritterguts Riesa/Gröba.

Erfolgreicher Innovationsclub zur Projektentwicklung Rittergut Riesa2021-10-26T09:13:41+02:00
Nach oben